Salzburg leuchtet – 9. November

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 überfielen die Nationalsozialisten im gesamten “Deutschen Reich” jüdische Einrichtungen, Häuser und Wohnungen. Sie raubten jüdischen Besitz, zerstörten Synagogen, verhafteten und ermordeten viele Menschen. Die überlebenden Juden in Salzburg wurden nach Wien, später in Konzentrationslager deportiert, damit Salzburg “judenrein” erklärt werden konnte. Am 9. November 2014 findet ein Gedenken für diese Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft statt.

Genaue Infos über die „Gedenkaktion“: Salzburg leuchtet – 9. November

Schreibe einen Kommentar