Gefördertes Praktikum im Ausland

In den nächsten beiden Jahren kann die GEB (europabildung.org) wieder Stipendien für Auszubildende in der beruflichen Bildung und der Weiterbildung vergeben. Entsprechende Projektvorschläge der Gesellschaft im Rahmen des EU-Programms für Lebenslanges Lernen sind gerade angenommen worden. Gefördert werden Auszubildende die sich in schulischen oder dualen Ausbildungsgängen befinden. Für diese Zielgruppe besteht die Möglichkeit drei Wochen bis zu einem halben Jahr ein Praktikum im Ausland zu absolvieren und dafür umfangreiche Unterstützung zu erhalten. Auch für Personen, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben oder bereits über Berufserfahrung verfügen, können wieder geförderte Praktika angeboten werden. In diesem Fall besteht die Möglichkeit durch ein drei- bis sechsmonatiges berufliches Praktikum im Ausland die eigenen Kompetenzen zu erweitern.

 

Praktikum im Ausland

 

 

 

 

 

Darüber hinaus unterstützt die GEB besonders Auszubildende in pflegerischen Berufsfeldern, Berufen der sozialen Arbeit, der Gesundheit sowie der Erziehung und Bildung mit spezifischen Programmen wie EfA-SOZ und EuroSocial. Im Rahmen von EfA-SOZ werden Stipendien zur gleichrangigen Durchführung von Pflichtpraktika innerhalb der Ausbildung in Europa vergeben. In Zusammenarbeit mit deutschen Ausbildungseinrichtungen erhalten diese Praktika in Europa einen Ausbildungsstandard, der eine Anerkennung des Praktikums in Deutschland gewährleistet.

Das Programm EuroSocial bietet Stipendien für Hochschulabsolventen und Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung in Berufen der sozialen Arbeit, Gesundheit und Pflege sowie Erziehung und Bildung. Hier besteht die Möglichkeit bis zu einem halben Jahr in ein anderes europäisches Land zu gehen um dort die eigenen beruflichen und interkulturellen Kompetenzen zu verbessern. Dieses Stipendium kann ebenso genutzt werden, um eine Arbeitsaufnahme im Ausland zu unterstützen.

Die Leistungen der GEB bei der Durchführung und Organisation des Praktikums im Ausland sind sehr umfangreichen. In Zusammenarbeit mit Partner-Organisationen vor Ort werden Unterkunft, Transfer, Versicherungen und natürlich der geeignete Praktikumsplatz organisiert und zum überwiegenden Teil finanziert. Auch die sprachliche Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes kann durch einen Sprachkurs im Zielland stattfinden. Interessenten an ein einem geförderten Praktikum im Ausland im Rahmen der beruflichen Bildung können sich auf der Webseite der Gesellschaft für Europabildung über weitere Details zu den Stipendien informieren.

Gesellschaft für Europabildung e.V.
Petersburger Straße 92
10247 Berlin
http://www.europabildung.org/

Ansprechpartner:
Iwona von Polentz
Fon: +49 (0)30 420 86 306

Die Gesellschaft für Europabildung (GEB) ist ein Zusammenschluss von Firmen, Bildungseinrichtungen, Privatpersonen und Behörden, die gemeinsam an der Europäischen Integration, an der Völkerverständigung und am friedlichen Austausch in Europa und auch weltweit arbeiten. Schwerpunkt der Arbeit der GEB ist die Organisation und Durchführung von Praktika im Ausland im Rahmen der beruflichen Bildung. Die Angebote richten sich an Auszubildende und Personen die ihre Ausbildung beendet haben und einen Auslandsaufenthalt als Weiterbildung nutzen möchten. Parallel dazu organisiert die GEB für circa 300 Stipendiaten aus Europa einen berufsbezogenen Aufenthalt in Berlin und London.

Schreibe einen Kommentar