Berlin im Nationalsozialismus: Stadt der Täter – Stadt der Opfer

mitmischen.de begleitet die Teilnehmer der internationalen Jugendbegegnung des Bundestages anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus.

Zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus organisiert der Bundestag seit 1997 eine internationale Jugendbegegnung. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet „Berlin im Nationalsozialismus: Stadt der Täter – Stadt der Opfer“. 80 junge Menschen, die sich in ihrem Alltag für die Aufarbeitung der NS-Zeit und Erinnerung an die Opfer engagieren, kommen vom 22. bis 27. Januar auf Einladung von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert nach Berlin.

Das Jugendportal des Bundestages „mitmischen.de“ begleitet die Jugendlichen aus Deutschland, Frankreich, Polen, der Tschechischen Republik und anderen Ländern während dieser Woche. Sie besichtigen unterschiedliche Orte der jüdischen Geschichte und Gegenwart in Berlin (Scheunenviertel, Synagogen, Ort der Bücherverbrennung, Orte des Erinnerns). Mitmischen.de berichtet in Fotoreportagen vom Jugendtreffen sowie aus der Arbeitsgruppe „Überleben im Versteck“.

Auf dem Programm der Begegnung stehen außerdem ein Besuch des Jüdischen Museums und eine Fahrt zur KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen. Die Teilnehmer werden zudem gemeinsam den Film „Gerdas Schweigen“, die Geschichte einer Überlebenden, anschauen und anschließend mit der Regisseurin und dem Autor sprechen.

Höhepunkt der Begegnungswoche ist am Freitag, dem 27. Januar 2012 die Teilnahme an der Gedenkstunde des Deutschen Bundestages. Danach steht auf dem Programm noch eine Podiumsdiskussion mit Bundestagspräsident Norbert Lammert sowie mit dem Gastredner Marcel Reich-Ranicki. Der Literaturkritiker ist ein Überlebender des Warschauer Ghettos.

Kontakt:
markengold PR für mitmischen.de
Franziska Naumann
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 – 219 159 – 60
http://www.mitmischen.de

Über mitmischen.de:

Das Parlamentsportal mitmischen.de möchte jungen Nutzern zwischen 11 und 20 Jahren parlamentarische Themen nahe bringen, ihnen zeigen, welchen Einfluss Entscheidungen im Bundestag auf ihr Leben haben und sie über den Bundestag und seine Arbeit grundsätzlich informieren. Regelmäßig haben Jugendliche auch die Möglichkeit, mit Abgeordneten über unterschiedlichste Themen zu chatten.

Mitmischen.de verfügt über eine aktive Community von über 10.700 angemeldeten Usern. Auch auf Facebook kann man mitmischen über http://www.facebook.com/mitmischen.de erreichen.

Parlamentsdebatten und öffentliche Ausschuss-Sitzungen können im Internet auf bundestag.de und auf dem Smartphone unter m.bundestag.de im Livestream verfolgt werden. Weitere Informationen unter: http://www.mitmischen.de

Schreibe einen Kommentar